Tipps zum Umgang mit pyrotechnischen Artikeln Verwenden Sie nur zugelassene pyrotechnische Artikel Lagern sie die pyrotechnischen Artikel in einem kühlen und trockenem Raum in dem sich keine anderen brennbaren Materialien oder Zündquellen befinden Lesen Sie unbedingt die Gebrauchsanweisung bevor Sie einen pyrotechnischen Artikel abfeuern! Auch Kleinstfeuerwerke der Klasse I sollten ausschließlich unter Aufsicht der Eltern abgefeuert werden. Stellen Sie einen Eimer mit Wasser oder ein geeignetes Löschmittel (Feuerlöscher) für etwaige Entstehungsbrände bereit! Tragen Sie geeignete Kleidung, die sich nicht leicht entzünden lässt sowie keine Möglichkeit bietet, dass sich Feuerwerkskörper darin verfangen können (z. B. Kapuze udgl.)! Raketen, Knallkörper und andere Feuerwerksartikel nie in geschlossenen Räumen abfeuern! Auf ausreichenden Sicherheitsabstand achten, damit nicht fehlgeleitete Feuerwerkskörper Personen oder Gebäude treffen können. Ein Rauchverbot neben pyrotechnischen Artikeln sollte selbstverständlich sein! Alkoholisierte Personen sollten das Feuerwerk als Zuseher genießen. Beachten Sie die Ruhezone vor Spitälern und Pflegeheimen. Beachten Sie die Witterungsverhältnisse sowie die Umgebungsbedingungen, z. B. Wind, Trockenheit, Brennbarkeiten in der Umgebung uvm. Bedenken Sie vor allem, dass Tiere unter pyrotechnischen Artikeln besonders leiden. Unkontrollierte Fluchtreaktionen können für Mensch als auch für Tiere gefährlich werden. Raketen oder sonstig angetriebene Feuerwerkskörper nur senkrecht abfeuern! Geeignete Rampen für das Abfeuern solcher Feuerwerkskörper verwenden z. B. eingegrabene Sektflasche, Mineralwasserflasche in der entsprechenden Kiste udgl. Zünden Sie “von langer Hand”, mit ausgestrecktem Arm von der Seite! Nach erfolgter Zündung, genügend Sicherheitsabstand halten. Nach Abschuss des Feuerwerks die Umgebung beobachten, ob evtl. ein Brand ausgebrochen ist. Verbrauchen Sie das gekaufte Feuerwerk, eine Lagerung bis zum nächsten Jahr ist nicht sinnvoll. Pyrotechnikgesetz Alle Informationen zum Pyrotechnikgesetz Österreich finden Sie Feuerwerksklassen Pyrotechnische Artikel werden in Klassen eingeteilt und können entsprechend der Beschreibung verwendet werden: Klasse I - Kategorie F1 ab 12 Jahren - Feuerwerkskörper mit sehr geringer Gefahr Klasse II - Kategorie F2 ab 16 Jahren - Feuerwerkskörper mit geringer Gefahr Batterien bis 500 g und Raketen bis 75 g Klasse III - Kategorie F3 ab 18 Jahren - Feuerwerkskörper mit mittlerer Gefahr, mit Sachkenntnissen Klasse IV - Kategorie F4 ab 18 Jahren - Feuerwerkskörper mit großer Gefahr, mit Fachkenntnissen Kategorie T1 ab 18 Jahren - für Bühne und Theater, mit geringer Gefahr Kategorie S1 ab 18 Jahren - Bengalpulver, Schellackpulver, Rauchpulver Kategorie P1 ab 18 Jahren - Signalmittel